Die Feldenkrais Methode

Es geht um Bewusstheit, es geht um Selbstliebe, Würde und dein Potential. Es geht darum die Wahl zu haben.

Gewohnheiten, Anstrengungen, Ängste, Schmerzen, Emotionen....

Freiheit. 

Wie frei darf alles durch dich hindurch fließen?

Wo steckst du fest?

Wir forschen, entdecken, neugierig und ruhig. Ohne zu urteilen, aber wahrnehmend. 

Was sind deine Möglichkeiten und wo können neue Wege erschlossen werden? 

Im Mittelpunkt stehst du, und all das was es zu erforschen gibt damit du dir selbst bewusster wirst. 

DSC00678.jpg

Funktionale Integration

Eins zu eins erforschen wir weitgehend nonverbal deine Möglichkeiten. 

Du bringst nur dich mit, am besten in Kleidung die dir Bewegungsfreiheit erlaubt, und dein Anliegen.

Dabei wirst du nicht eingerenkt, korrigiert oder massiert, sondern dir werden deine Bewegungsmöglichkeiten & Gewohnheiten gezeigt und so bewusst gemacht. Es wird etwas Licht in Bereiche gerbracht, die vielleicht im Dunkeln liegen und nicht in dein Selbstbild integriert sind. Über feine Berühungen & Bewegungen werden Verbindungen geklärt und  wir bleiben immer in einem schmerzfreien Bereich. Denn nur ohne Schmerzen kann Lernen so stattfinden, dass das wahrgenommene angenommen und in den Alltag integriert wird.

Vereinbare jetzt einen Termin für eine Einzelstunde​

IFF_Amherst_ATM_2_h.jpg

Bewusstheit durch Bewegung

In diesen Gruppenkursen werden Bewegungen angeleitet. Durch gezielte Fragen wird deine Aufmerksamkeit gelenkt. Die Gruppenkurse sind für jede und jeden geeignet, die einzige Vorraussetzung ist die Bereitschaft auf Anstrengung und Schweiß zu verzichten und ein hohes Maß an Eigenverantwortung um bei den Bewegungen in einem schmerzfreien Bereich zu bleiben. Es geht darum wie du dich bewegst und die Qualität, nicht die Quantität. Wir wollen "..das Unmögliche möglich machen, das Mögliche leicht und das Leichte elegant."(M.Feldenkrais)

Die Gruppenstunden finden im Moment nur Online statt.

Copyright: © International Feldenkrais® Federation Archive, Michael Wolgensinger, Jerry Karzen

IFF_Jiu-jitsu_attack_1_h.tif
IFF_Gaby_Yaron_FI_Amherst_1981_1_h.jpg
IFF_Judo_roll_1_h.tif
IFF_Leg_sweep_h.tif
IFF_Judo_roll_2_h.tif
IFF_Judo_roll_3_h.tif

Ursprung

Entwickelt wurde die Methode von dem Physiker & Judoka Dr. Moshe Feldenkrais in den 1950iger Jahren. Es handelt sich dabei um eine somatische Lernmethode deren Potential weit über das hinaus geht was wir als schulisches Lernen kennen.

Diese Art neues zu lernen, altes wieder zu entdecken und das bekannte leichter werden zu lassen kann dich auf verschiedenen Ebenen bereichern:

  • du möchtest in deinem Leben etwas verändern

  • du hast das Gefühl fest zustecken

  • deine Bewegungen, dein Handeln, Denken oder Fühlen ist geprägt von Gewohnheiten die dir Schmerzen bereiten

  • du hast das Gefühl, dass dein Leben leichter sein könnte

Über das bewusste Wahrnehmen und Bewegen können Veränderungen in folgenden Bereichen geschaffen werden:

  • Rückenbeschwerden, Haltungsschäden, Skoliose

  • Depressionen, Panikattacken

  • Rehabilitation

  • Muskelerkrankungen, MS

  • Verringerung von Stressreaktionen

  • Verbesserung der Bewegungsfähigkeit - körperlich & geistig

  • Persönlichkeitsentwicklung

  • körperliche & geistige Leistungsfähigkeit und Vitalität

  • anhaltende und wiederkehrende Schmerzen

  • individuelle Performance (Musik, Schauspiel, Tanz, Sport, Artistik)

Copyright: © International Feldenkrais® Federation Archive, Michael Wolgensinger, Jerry Karzen

IMG_20190417_142228_416.jpg

Buchempfehlungen

Wenn du mehr über und von Moshé Feldenkrais lesen möchtest kann ich dir die folgenden Bücher empfehlen:

von Moshé Feldenkrais:

  • Das starke Selbst. Anleitung zur Spontanität

  • Die Entdeckung des Selbstverständlichen

  • Abenteuer im Dschungel des Gehirns

  • Bewusstheit durch Bewegung

  • Der Weg zum reifen Selbst. Phänomene menschlichen Verhaltens

über Moshé Feldenkrais & die Methode:

  • Christian Buckard: Moshé Feldenkrais. Der Mensch hinter der Methode

  • Norman Doidge: Wie das Gehirn heilt: Neuste Erkenntnisse aus der Neurowissenschaft (Kapitel 5 & 6)

  • Uta Ruge: Zuerst bin ich im Kopf gegangen: und andere Feldenkrais-Geschichten

 

Außerdem findest du auf meinem Blog immer wieder Artikel, Diskussionen und Empfehlungen über die Methode.