Suche
  • Johanna

Ich erfülle mir einen Traum

Ich habe immer viele Ideen, Träume und Visionen. Aber nicht alle davon erblicken irgendwann das Licht dieser Welt. Früher wollte ich alles immer sofort umsetzen und habe sobald eine Idee da war, versucht alles in Bewegung zu setzen um meinen Plan zu verwirklichen.

Heute genieße ich Ruhe und Vertrauen.

Besonders durch eine 21 tägige Meditations Reise von Deepak Chopra habe ich noch mehr gelernt mich dem Fluß des Universums, dem Lauf der Dinge oder einfach dem was sein soll und darf nicht in den Weg zu stellen.


Eine Feldenkrais Trainerin sagte mal: "you can't push a river"

Viel zu lange habe ich entweder mit viel Anstregung versucht den Fluß voran zu schieben, oder mich ihm in den Weg gestellt, weil ich dachte, dass ich es besser weiß, alles unter Kontrolle habe, und mein Plan, den mein Verstand sich ausgedacht hat richtig ist.


Ich habe gelernt mich dem Fluß nicht mehr in den Weg zu stellen.

Immer wieder kamen verschiedene Hinweise, zB. Bücher wie "The Universe has your back", "Der Pfad des friedvollen Kriegers" oder "Der träumende Delphin" und viele kleine Inspirationen aus allen Ecken.


Schon lange hatte ich einen Traum vor Augen. Ein genaues Bild davon.

Yoga in einem Cafe.


Nach Feierabend, während es draußen ungemütlich ist, wird es drinnen umso schöner um in einer kleinen Gruppe den Yogaweg ein Stück gemeinsam zu gehen, sich mitzuteilen und zu wachsen.

In Münster gibt es viele Cafes und ich hätte schon vor zwei Jahren verbissen versuchen können diese Vision umzusetzen. Aber ich habe mich treiben lassen und vertrauen gelernt.



Während dieser Zeit habe ich die Besitzerin von meinem Lieblingscafe immer ein bisschen mehr kennengelernt. Einfach so, weil ich oft da war, alle Freunde von außerhalb immer wieder mit dem Spruch: Hier gibt es den besten Cappuchino mit Hafermilch, dorthin gebracht habe. Und irgendwann wurden die Gespräche länger und ich kann mich gar nicht mehr erinnern, warum wir letzendlich Nummern ausgetauscht haben.


Dann war der Sommer vorbei, es wurde ungemütlich draußen und ich erinnerte mich an dieses Bild vom Yoga im Cafe.


Was ein Traum wäre Yoga in meinem Lieblingscafe.

Jetzt erblickt dieser Traum das Licht der Welt.

Und ich freue mich über alle die ihn mit mir teilen möchten, denn vom 01.Oktober an machen wir es uns gemtülich im Cafe Magnolia <3











61 Ansichten

©2020 Johanna Dransmann. Feldenkrais und Yoga in Münster